2008-08-August

2008/08/01
Bevor ich noch irgendwas am System (Konfiguration und Zusatzsoftware, …… ) mache muss ich erstmal eine Rettungsmöglichkeit für das Linpus Lite haben.
EIne Recover-CD ist bei Acer über den telefonischen Support zu bekommen, dafür muss man aber sein Gerät registrieren. Wenn der AAO bereits im Internet registriert ist, sollte man seine Kundennummer beim Telefonat parat haben.
Aber lasst Euch nicht von den netten Menschen im Call Center ins Bockshorn jagen, wenn der Techniker von der  eRecovery-Funktion erzählt, das gilt nur für alle anderen Notebook-Modelle von Acer und mit Windows XP.

Die Hotline ist die Acer RepairLine:
Telefon: 01805-00 55 20 (0,14 €/Minute, Handynetzte ggf. abweichend, Mo-Fr jeweils 9-18 Uhr)
Ihr bekommt dort eine RMA-Nummer unter der Ihr dann den Status immer abfragen könnt

2008/08/02

Die Taschen sind nun doch noch nicht Online, ich hatte die Bilder verlegt
Aber die Fotostrecke des AAO und ein Größenvergleich ggü. meinem 12,1″ Sub-Notebook sind online..

2008/08/03
Ich habe es noch geschafft, die Canon Selphy DCC-CP1 Tasche ist getestet und nun online.
Der TIGER Messenger Bag ist nun auch online.

2008/08/06

Noch immer keine Recovery CD von Acer im Briefkasten.
Ich habe den HAMA nano Bluetooth-Stick mal probeweise angestöpselt, aber der AAO erkennt ihn nicht.
Software installieren klappt leider auch nicht, da hängt er irgendwann und kommt nicht weiter. Aber das werden wir schon hinbekommen, ab morgen ist Urlaub.


2008/08/07

So heute habe ich mir Ubuntu 8.04 als Live System auf einen 1GB USB-Stick geschoben und mal getestet was geht.  Einen Bericht hierzu findet Ihr hier. In den nächsten Tagen will ich das Ubuntu zum Ubuntu Remix ausbauen und mal sehen wie das für den EEE-PC optimierte System auf dem AAO läuft.Der HAMA nano Bluetooth-Stick geht.

2008/08/08

Juhu, heute war Post im Kasten. Die Acer System Recovery Disk ist da. Dauer? 7 Tage.
Ach ja, die CD Dokumentation und wie man das System mit der Rescue / Recovery CD wieder herstellt, lest Ihr hier
.

2008/08/09
Der AAO ist wieder im “Urzustand”. Wie das funktioniert seht Ihr hier.

2008/08/10
Ach ja, ich die Geschwindigkeit von SD-Karten und USB-Sticks ist ja bei der Massendatenverarbeitung auf einem Netbook recht interessant. Auf meiner privaten Webseite habe ich schon vor einiger Zeit einige getestet. Schaut hier für SD-Karten und hier für USB-Sticks.

Ich habe eine Seite gefunden, die mit den Maßangaben Breite x Höhe x Tiefe Größenvergleiche in anschaulichen Grafiken erstellt.

2008/08/11
Schnell ist ein Netbook geklaut. Wenn man das kleine Wunder auf dem Tisch lässt, sollte man es ordentlich festbinden. Pearl bietet das VisorTech Lock für 6,90EUR an.  AUch bei Pearl gibt es 20 Klettbänder für 7,90EUR. Diese lassen sich gut verwenden um Kabel zu ordnen, oder, oder, oder.

2008/08/12-14

Eigentlich wollte ich im Urlaub noch viel mehr experimentieren, aber da kam natürlich was dazwischen.
Seit 2 Tagen  habe ich Ubuntu 8.04 vom USB-Stick fest auf die SSD installiert. Nach einigem Suchen, habe ich das System nun auf dem aktuellesten Stand und fast alle Probleme beseitigt. Die Details könnt Ihr hier lesen.

2008/08/17
Wegen der vielen Karten und Sticks, habe ich mir eine kleine Tasche von HAMA zugelegt. Hier findet Ihr mehr Infos.

2008/08/21
Ich habe im Internet mal nach Alternativen Taschen und Hüllen, sowie Zubehör  für den AAO gesucht.

IT-Online bietet im Shop eine schwarze Neoprenhülle (Sleeve) mit Reißverschluß für 19,90 (+6,90€ Versand)Comtech) gibt es die Tasche schon für 12,90€ (+4,90€ Versand). an. Da die Hülle mit 200g ca. 20% des AAO wiegt, ist sie mir zu schwer. In anderen Shops (z.B.:
Dann gibt es noch eine Neoprenhülle mit Vordertasche (z.B. für Maus o.ä.) für 15,99US$ bei Amazon.com . Als Farben stehen zur Auswahl Pink, Blau und Schwarz. Alle Taschen haben eine graue Paspel.
Eine klassische schwarze Tasche in “Notebooktaschenoptik” verkauft LEE262ONLINE.DE aus Hong Kong bei Ebay.
LEE262ONLINE.DE verkauft auch ein Autoladekabel für 8,90€ plus 4,90€ Versand. Der Adapter lädt mit 19V und maximal 1,6A (also rund 90 Minuten Ladezeit) und ist von 10-18V geeignet.
Der Ebay-Verkäufer WORLD_POWER verkauft Ersatzakkus für’s AAO (wie Original 2.200mA/h) für 39,90€ (+15,80€ Versand)
s.bode_electronics verkauft bei eBay für 32,00€ sogar Original Acer AAO  Tastaturen in schwarz und weiß und für Windows und Linux (Der Unterschied ist nur die Windows-Taste oder die “Haus”-Taste.
Diese Lederhülle gibt es bei Carrymobile in den USA für 45,00US$


2008/08/24
Xubuntu mit dem Xfce-Desktop soll ja noch besser für kleine und leistungsärmere Rechner geeignet sein als Ubuntu (Gnome) oder Kubuntu (KDE). Der Test zeigte keine nennenswerten Unterschiede zwischen Xubuntu und Ubuntu UNR.  Ich habe XUBUNTU in den letzten Tagen installiert und getestet. Hier mein Bericht.

2008/08/23
Die Navigation musste überarbeitet werden. Ich habe jetzt eine Haupt- und eine Unter-Navigation eingebaut. Ich hoffe Ihr kommt damit besser klar.

2008/08/25
Nun habe ich mal Puppy Linux ausprobiert, ist ein netter Desktop, manches ein wenig gewöhnungsbedürftig. Leider erkennt Puppy nur Auflösungen von 800×600 und funktioniert nur mit XVesa (Xserv versagte).
Mit Puppy habe ich aber mal eine Hardwareanalyse durchgeführt und auch CPU-Tests bekommen.
Wie man sieht ist der Intel Atom N270 (1,6GHz) in vielen Bereichen schneller als der Intel Celeron (1,5GHz)


2008/08/26
War heute Mittag mal bei Saturn in der Hamburger City, da stand der Acer Aspire One A150X (also mit Windows) im Regal, sieht auf den ersten Blick auch nicht anders aus als mein A110L. Die beiden ASUS EEE701 und ASUS EEE900 sind vom Tisch verschwunden. Technische Ausstattung des AAO 1GB RAM, 120GB HD und Windows XP mit SP3 für 399,-€.  Werde mich am Donnerstag mal dran machen den Unterschied zu entdecken.

Da ich auf meinem Tisch immer einen Mangel an USB-Steckplätzen habe und nicht immer unter dem Tisch rumkriechen will, bzw. zu Hause Tastatur und Maus an den AAO anschließen möchte, habe ich mir den Trust HU-4840 Trianglular Hub (USB 2.0 High Speed) für 12,95€ gegönnt. Sieht gut aus und hat eine blaue Beleuchtung. Der HUB hat 4 USB-Ports, 2 USB-Ports sing seitlich und 2 USB-Ports sind oben angebracht und werden mit einem transparentem Deckel vor Staub geschützt. Der Hub kann neben dem 1,2m Kabel zum PC zusätzlich noch mit 5V aus einem externen Netzteil versehen werden.



2008/08/27
Ich finde immer mehr Informationen zum AAO, daher habe ich eine Linkseite angefangen und werde sie nach und nach füllen.

2008/08/28
War heute Mittag nochmal bei Saturn in der Hamburger City, da stand neben dem Acer Aspire One A150X (
Windows) im Regal noch ein Asus EEE900A. Das EEE900A ist etwas kleiner, der Bildschirm wirkt wesentlich dunkler und die Tasten sind a) kleiner und b) z.T. anders angeordnet.

Nun aber zum AAO-A150X. Das A150X/L ist 4 mm dicker als das A110L, ansonsten sind alle Dinge identisch. Windows funktioniert gut und dank der 2,5″ HD auch nicht sehr träge. Die Microsoft Office Version ist eine 90-Tage Testversion. Ansonsten ist der A150X/L ein wenig schwerer, gut 200g werden es schon sein. Das die Festplatte oder der Bereich um die Festplatte sich stärker erwärmt, konnte ich nicht feststellen. Dieses ist ja bei meinem 12″ FSC Amilo Si1520 anders, hier bekommt man im Winter keine kalten Hände.
Aus meiner Sicht ist die SSD-Version für mich (also subjektiv) besser, da ich im etwas rauheren Alltag die Stabilität bevorzuge. Mit der 8GB SSD und einer 16GB SDHC-Karte fahre ich ja auch 24GB mit mir rum.

Und mir noch “etwas Gutes” zu tun, habe ich mir noch eine Microsoft Maus 500 in weiß gekauft. […mehr]

Ah ja, die Installation von openSUSE hat etwas gedauert. openSUSE verlangt bei der Installation von USB ein CD-Laufwerk (habe ich nicht) und erkennt nicht die Distribution auf dem USB-Stick. Somit kann ich nur eine Netzwerkinstallation (Internet per FTP) durchführen. Alleine der Download hat fast 2 Stunden gebraucht, die folgende Installation nochmals 2-3 Stunden. Dann war der Bildschirm im falschen Modus, …. Ich dokumentiere das ganze nochmal und sage dann bescheid.

In den nächsten Tagen will ich das Ubuntu zum Ubuntu Remix ausbauen und mal sehen wie das für den EEE-PC optimierte System auf dem AAO läuft.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

19 + 5 =