Speedtest USB-Speicher

Ich wollte schon immer mein Büro auf einem USB-Speicherstick mitnehmen, aber diese U3 Sticks haben den Nachteil, dass sie entweder zu teuer waren oder aber bei dem richtigen Preis zu klein waren.

So las ich Mitte 2007 in der c’t einen Artikel über PortableApps, einer OpenSource Umgebung, in die sich die angepassten Versionen  beliebter OpenSource Programme (Firefox, Thunderbird, OpenOffice, …) einbindenn lassen.

Großer Vorteil: Die Programme hinterlassen keine Spuren auf dem Gast-Rechner (!).

An der ganzen Sache ist aber ein Haken, der Speicherstick sollte schnell sein, je schneller desto besser natürlich. So ab ca. 12MB/s lesend und 6MB/s schreibend wird das arbeiten flüssig. Das Hindernis: Die Hersteller verschweigen den genauen Inhalt. Continue reading